Tag: magendavid

Trommel Workshop

Morgendlicher erster Workshop einer IT-Firma in einem Hotel. Alle Teilnehmenden, ca. 70, werden innerhalb von zwei Stunden zu einem Trommel-Orchester »gemacht«. Ich verspüre keine Lust auf »Befehl« zu musizieren und bleibe nicht-musizierend auf meinem Platz. Danach gehe ich, um frische Luft zu bekommen, raus auf die Terrasse. Zwei Kollegen kommen dazu und bauen sich vor mir auf, es entspinnt sich folgender Dialog …


Er (auf meinen Magen David schauend): »Du warst nicht beim Orchester.«
Ich: »Doch, aber ich habe nicht mitgespielt.«
Er: »Das meinten wir ja. Wir haben uns überlegt Du solltest eine Religion gründen. Dann wärst Du unser Führer …«
Ich (etwas verdattert): »Das passt nicht zu meinen Idealen als Anarchist …«
Er (leicht lächelnd und wieder auf meinen Magen David schauend): »Doch doch, das passt … wie Scientology.«

(Ich verlasse nahezu fluchtartig die Terrasse und fange an darüber nachzudenken, was es mit dieser Begegnung auf sich hatte.)

Size Matters?

Faust hält einen Magen-David-Kette.

Vor der Apotheke mit mir wartend spricht mich LR an, nachdem sie gezielt auf meinen Hals-Brust-Bereich schaute …

LR: »Sind sie Mitglied der jüdischen Gemeinde?«
Ich: »Ja … noch.«
LR: »Warum noch?«
Ich: »Ich bin mit Joffe unzufrieden.«
LR: »Warum?«
Ich: »Wie er mit dem Jüdischen Gymnasium umgeht (*whatever*).«

— (kurze Pause) —

Ich: »Darf ich fragen warum sie wissen wollen ob ich Mitglied der Jüdischen Gemeinde bin?«
LR: »Sie tragen einen Davidstern … der ist so groß (*Unterton: „zu groß“*) … der den ich trage ist kleiner.«

— (Ich gehe in die Apotheke.) —

Der Pimpf und ich

Mr. Blumenberg, self-portrait

Krankenhaus Wartebereich, Berlin

Älterer Herr: »Sie sind ja reich.«
Ich: »Wie bitte?«
Er: »Na das Ganze um ihren Hals … (deutet auf meinen Hals) … Platin, oder?«
Ich: »Ne, Weißgold (schmunzelnd) … ’s ist nur Edelstahl.«
Er: »Ich bin nicht reich. Manche tragen ja auch so’n Tigerzahn um den Hals; so selbst mit den Händen erwürgt. Aber hier in der Stadt gibt’s ja keine Tiger.«
Ich: »Nein … aber Nazis.«
Er: »Ach … unser Führer … hab das ja als kleiner Pimpf noch alles miterlebt … Kristallnacht in der Wilhelmstraße und so.«
Älter Dame mischt sich ein: »Müssen aufpassen, ist schon wieder schlimm mit den Nazis, Querdenkern … auch in den Behörden.«

— (Pause, kurze absolute Stille.) —

Er: »Am besten schaut man keine Nachrichten, dann bekommt man das nicht mit.«